Kontakt

Philipp König
Feststraße 18c
64546 Mörfelden - Walldorf

Tel: (06105) - 27 32 74
Fax: (06105) - 27 32 75
E-Mail: philipp.koenig@skv-moerfelden.de

Infos

Was ist der Kinder-Bewegungs-Club?

Der Kinder-Bewegungs-Club der SKV Mörfelden bietet Kindern von der ersten bis zur vierten Klasse eine breite und sportartenübergreifende motorische Grundlagenausbildung. Durch den Stundenaufbau wird den Kindern ein individuelles und altersangepasstes Bewegungstraining ermöglicht. Neben der Freude an Bewegung spielt auch das Miteinander in den einzelnen Gruppen eine zentrale Rolle.

Eine zu frühe Spezialisierung soll im KBC vermieden werden, um daraus folgende gesundheitliche Schäden (Knochenfehlstellungen oder Muskelasymmetrien) zu vermeiden. Die Grundlagenausbildung bietet dagegen optimale Voraussetzungen für eine spätere Spezialisierung auf eine Sportart und ein gesundes Leben.

Wie ist der Kinder-Bewegungs-Club aufgebaut?

Der KBC gliedert sich in zwei Leistungsstufen: die Grund- und die Orientierungsstufe.

Grundstufe

In der Grundstufe (1.-2. Klasse) lernen die Kinder zunächst die motorischen Grundfähigkeiten, die für alle Sportarten notwendig sind. Dazu gehören unter anderem:

  • Gleichgewichtsfähigkeit
  • Orientierungsfähigkeit
  • Rhythmisierungsfähigkeit
  • Reaktionsfähigkeit
  • Umstellungsfähigkeit
  • Differenzierungsfähigkeit
  • Kopplungsfähigkeit

Um die Fähigkeiten optimal zu schulen werden keine speziellen Sportarten trainiert, sondern Bewegungslandschaften, Parcours sowie verschiedene kleine Spiele und Kooperationsspiele angeboten. Die Kinder erlernen die Fähigkeiten so auf spielerische Art und Weise.

Darauf aufbauend werden Spiele, die Sportarten ähnlich sind, erlernt (beispielsweise Brennball als von Baseball) und leichtathletische Disziplinen (wie Werfen und Laufen) geschult. Die Kinder erhalten damit einen ersten Zugang zu spieltaktischem Verhalten.

Orientierungsstufe

In der Orientierungsstufe (3.-4. Klasse) festigen die Kinder die erlernten Fähigkeiten aus der Grundstufe und bauen diese aus. Darüber hinaus probieren sie diverse Sportarten mit geringem Anforderungscharakter aus, bevor sie „die“ Sportart für sich entdecken. In drei- bis vierwöchigen Phasen werden in Kooperation mit den Abteilungen verschiedene Sportarten ausprobiert (z. B. Aikido, Badminton, Einrad fahren, Handball, Judo, Leichtathletik, Radpolo, Tanzen, Trampolinturnen, Turnen, Volleyball).

Findet ein Kind eine Sportart, die es regelmäßig ausüben möchte, wird die Eingliederung in die jeweilige Sportart mit der entsprechenden Abteilung unterstützt. Denn das Ziel des KBC ist es, neben der sportmotorischen Grundlagenausbildung, mit den Kindern gemeinsam die jeweils „beste“ Sportart für jeden Einzelnen zu finden.

Welche Vorteile bietet der Kinder-Bewegungs-Club?

  • sportartenübergreifende Grundlagenausbildung um eine bestmögliche Voraussetzung für sportliche Leistungen und einen Zugang zu allen Sportarten zu schaffen
  • Förderung des natürlichen Bewegungsdranges der Kinder
  • vorbeugende Wirkung bezüglich Haltungs- und Organleistungsschwächen
  • Und das wichtigste: Die Kinder haben Spaß an der Bewegung!